Künstlerinnenduo 2mal Malerei

Kunst wirkt. In unseren gemeinsamen Projekten als Künstlerinnenduo 2mal-Malerei gestalten die Designerin Nicole Wächlter (www.rollibro.de) und ich Fassaden Räume, Plätze im Öffentlichen Raum. Hierfür nutzen wir die positive Kraft von Kunst und entwickeln passend zum jeweiligen Ort und seinen Nutzern ein individuelles Gestaltungskonzept. Je nach Projekt beziehen wir die Menschen vor Ort in die Entwurfs- und Realisierungsphase mit ein. Das sind z.B. Anwohner in sozialen Brennpunkten, Schüler, Flüchtlinge und Unternehmensmitarbeiter.

„Es ist in der Kunst keineswegs eine Selbstverständlichkeit, dass so etwas (die Zusammenarbeit von zwei Künstlerinnen) auch funktioniert. Der lockere Umgang miteinander und die gleiche Wahrnehmung beispielsweise der Poesie eines Ortes tragen hierzu wesentlich bei.“ (Frankfurter Rundschau)

 

 

 

 

„Ob auf Holz, Mauer, Metall oder Gras, wo das Künstlerduo auftauche, bleibt es nicht lange trist und grau.“ (Bad Vilbeler Neue Presse)

Gemeinsame Ausstellungen in der Galerie Alte Mühle in Bad Vilbel

 

„Die Gedanken fliegen bei der Arbeit zwischen uns hin und her.“ (Frankfurter Rundschau)

 

 

„Sie bringen mit einer besonderen Art der künstlerischen Umsetzung, mit ästhetischer Wahrnehmung der Wirkung von Farben, Materialien und Formen neue Aspekte ein“ (Bad Vilbeler Neue Presse)

 

 

Land Art „Augenblick“

Ein temporäres Weizenkunstprojekt im Kurpark Bad Vilbel von Ingrid Strohkark und Nicole Wächtler


 „Mit einem Weizenfeld im Kurpark brechen wir mit üblichen Sehgewohnheiten.“


„Die Passanten werden eingeladen, zur Ruhe zu kommen, inne zu halten und all ihre Sinne auf die Schönheit der Natur auszurichten, Ihrem Werden und Vergehen“ (Bad Vilbeler Presse)


„Das Feld misst zwölf mal 31 Meter, was kein Zufall ist: „Zwölf steht für die Monate eines Jahres und 31 für die Tage eines Monats und den Faktor Zeit, und was in ihrem Rahmen entsteht und auch wieder vergeht ...“.“ (Bad Vilbeler Presse)

 

Maskottchen „Florentine“

Entwicklung des Maskottchens „Florentine“ für die Stadtbibliothek Bad Vilbel von dem Künstlerinnenduo 2mal-Malerei

 

„Florentine ist der Liebling aller Kinder“  (Bad Vilbeler Anzeiger)

 

Sargbemalung

Die „Mondphasen“ stehen für die Vergänglichkeit des Lebens und die Efeuranken als Symbol für Unsterblichkeit.

 

Die Pietät Jeckel hat die Särge gestellt und später auch verkauft.

 

Licht und Schatten

Mit dem Titel "Licht und Schatten" werden 2010 im Auftrag des Stadtmarketings Bad Vilbel und den Stadtwerken drei Stromverteiler-Häuser von uns gestaltet. Themen-Schwerpunkt ist hier der nahegelegene Ritterweiher. Mit dem Titel "Licht und Schatten" werden 2010 im

Auftrag des Stadtmarketings Bad Vilbel und den Stadtwerken drei Stromverteiler-Häuser von uns gestaltet.

 

Lebensstrahlen

Kunstkonzept für die neue Caritas-Zentrale in Frankfurt am Main von Ingrid Strohkark und Nicole Wächtler 2012.

Simulationen: Friedemann Kuhl

 

"Lebens-Strahlen" aus Plexiglas verbinden die einzelnen Gebäude-Teile miteinander.

Hier: Eine Installation aus Licht und Plexiglas im Eingangs- und Empfangsbereich

Plexiglas-Ringe "schweben" im Raum und begleiten Besucher und Mitarbeiter durch das offene Treppenhaus.

 

Eine Wand-Gestaltung in der Schuldnerberatung.

 

 

 

 

Ein Lichtband führt Mitarbeiter und Besucher durch das geschlossene (Aufzugs-Turm) Treppenhaus.

Ein Lichtband führt Mitarbeiter und Besucher durch das geschlossene (Aufzugs-Turm) Treppenhaus.

Mobile "Strahlen-Skulptur" für den Konferenz-Raum

Impressum   Datenschutz